Interims Geschäftsführer

Wenn ganz oben mal jemand ausfällt, muss es richtig schnell gehen! Manchmal steht eine Organisation ganz plötzlich, gewollt oder ungewollt, ohne adäquate Geschäftsführung da. Das kann vielerlei Gründe haben: Ausfall durch langwierige Krankheit, unerfüllte Erwartungen einer Seite bzgl. Rolle, Leistung oder Kompensation oder auch andere persönliche Auslöser für eine Trennung. In keinem Fall kann eine solch wichtige Führungsrolle auch nur für einen kurzen Zeitraum vakant bleiben. In der Regel kann ein Unternehmen es sich in einer solchen Lage nicht leisten, auf das Ergebnis eines Rekrutierungsprozesses zu warten und es bedarf hier einer schnellen Übergangslösung, bei der wir gerne unterstützen. Unsere gestandenen Interim Geschäftsführer sind erfahren und sturmerprobt und sie kommen mit ausgeprägten Führungsqualitäten. Mit ihrem unternehmerischen Gespür und ihren analytischen Fähigkeiten, arbeiten sie sich umgehend in jede Markt- und Unternehmenssituation ein und liefern schnelle Erlösung aus jeglicher Schieflage. Der Einsatz eines unserer Interim Manager ist die passende Lösung, um solche Engpässe zu überbrücken und die Stabilität des Unternehmens weiterhin sicherzustellen.

Wir besetzen folgende Rollen und Aufgabengebiete:

CEO

CFO

CSO

CIO

COO

General Manager

Werkleitung

Standortleitung

Was ein Interims Geschäftsführer für seine Auftraggeber leistet

Der bisherige Geschäftsführer hat das Unternehmen verlassen oder ist kurzfristig wegen einer Krankheit ausgefallen? Die Firma befindet sich in einer Umstrukturierung oder einer akuten Krise, die ohne externe Expertisen nicht bewältigt werden kann? In einem solchen Fall ist der Einsatz eines Interims Geschäftsführer eine optimale Lösung. Ein Interims Manager steht dem Unternehmen innerhalb weniger Tage zur Verfügung. Er bleibt, solange die Firma seine Arbeitsleistung und seine Kompetenzen braucht.

Manager auf Zeit in der digitalen Ära

Das Interims Management hat sich seit dein 1970er Jahren zu einem speziellen Arbeitsfeld im Bereich der Unternehmensdienstleistungen entwickelt. Mit einem Interims-Geschäftsführer können Unternehmen schnell und flexibel auf personelle Engpässe in der Firmenleitung reagieren. Interims Geschäftsführer werden bisher vor allem in größeren mittelständischen Firmen, zum Teil aber auch in Großkonzernen tätig. Jedoch haben sich ihre Einsatzbereiche in den vergangenen Jahren beträchtlich ausgeweitet. Beispielsweise sind Interims Geschäftsführer bei personellen Wechseln an der Spitze heute auch für Startups von Interesse. Die Anforderungen an eine agile Unternehmensführung in der digitalen Ära, aber auch der demografische Wandel werden sehr wahrscheinlich dazu führen, dass der Bedarf nach solchen Managern auf Zeit in Zukunft noch beträchtlich anwächst.

Welche Voraussetzungen muss ein Interims Geschäftsführer erfüllen?

Die Voraussetzungen, die wir an Interims Geschäftsführer stellen, sind sehr hoch. Mit jedem Experten und jeder Expertin, die in unser Interims Management Netzwerk eintritt, haben wir intensive Gespräche geführt, um sicherzustellen, dass sie das richtige Werkzeug mitbringen. Interims Geschäftsführer sollten nicht nur einen großen Erfahrungsschatz in der Geschäftsführung und der Industrie mitbringen, sondern auch andere Kompetenzen wie kritisches Denken, Anpassungsfähigkeit, und Empathie.

Unsere Qualitätsstandards sind sehr hoch, dementsprechend sind die Erwartungen und Voraussetzungen an unsere Interims Geschäftsführer sehr hoch. Unser Auswahlverfahren ist unser Qualitätsversprechen an unsere Kunden.

ausdauer-intelligent-kreativ-interims-geschaeftsfuehrer

Welche Position nehmen Interims Geschäftsführer im Unternehmen ein?

Für ihre Auftraggeber werden Interims Geschäftsführer als Freiberufler tätig. Sie arbeiten auf der Grundlage eines Honorarvertrages. Ihre Leistungen rechnen sie in Form von Tagessätzen ab. Generell hängen die Tagessätze im Interims Management vom Tätigkeitsumfang und der Verantwortung der Position ab, die diese Manager temporär besetzen. Als Faustregel kann hier gelten, dass Interims Manager pro Tag ein Prozent des Jahresgehaltes einer festangestellten Führungskraft auf einer identischen Position erhalten. Da ein Interims Geschäftsführer das Unternehmen eigenverantwortlich leitet, wird sich sein Honorar regelmäßig im oberen Bereich befinden. Zum Teil wird in den Honorarverträgen auch eine zusätzliche Erfolgsbeteiligung vereinbart.

Andererseits stehen sowohl die Auftraggeber als auch der Interims Geschäftsführer selbst vor der Aufgabe, eine optimale Integration der Führungskraft auf Zeit ins Unternehmen zu erreichen. Ein Interims Geschäftsführer muss mit seinen Management-Kollegen, die für die Zeit seines Einsatzes an ihn berichten, eine produktive und effiziente Arbeitsgrundlage entwickeln. Gleichzeitig hängt sein Erfolg davon ab, dass er Akzeptanz bei den Mitarbeitern des Unternehmens findet. Wie sich ein Interims-Geschäftsführer hier positionieren kann, hängt somit auch davon ab, in welchem Maße das Management sowie HR hier unterstützend tätig werden. Oberstes Gebot ist hier Transparenz: Führungskräfte und Mitarbeiter müssen verstehen, warum sich das Unternehmen für eine Interims Geschäftsführung entschieden hat.

interims-geschaeftsfuehrer-haben-richtige-ideen

Wann brauchen Unternehmen einen Interims Geschäftsführer?

Interims Geschäftsführer werden von Unternehmen aus sehr unterschiedlichen Gründen nachgefragt. Typische Szenarien bestehen in den folgenden Situationen:

  • Die Position des bisherigen Geschäftsführers ist vakant.
  • Der Interims Geschäftsführer wird bis zu einer dauerhaften Neubesetzung für das Unternehmen tätig.
  • Der Geschäftsführer des Unternehmens ist für einen begrenzten Zeitraum ausgefallen.
  • Der Interims Geschäftsführer übernimmt dessen Aufgaben bis zu seiner Rückkehr.
  • Interims Geschäftsführer übernehmen die Unternehmensleitung in besonders herausfordernden Phasen.
  • Interims Geschäftsführer sorgen für Kontinuität in der Unternehmensführung.

Unternehmensführung mit Kontinuität

Ein Interims Geschäftsführer springt immer dann ein, wenn ein Unternehmen diese Position kurzfristig besetzen muss. Für die Firmen ist es alles andere als einfach, Führungspositionen kurzfristig zu besetzen. Eine Forsa Umfrage unter 200 befragten Personalleitern aus dem Jahr 2018 zeigt, dass für die Unternehmen mit der Neubesetzung von Management Positionen vor allem ein zeitlicher Marathon verbunden ist. Die Hälfte der befragten Personaler gab an, dass sie für die Einstellung einer neuen Führungskraft drei bis sechs Monate brauchen. Zehn Prozent gaben Einstellungsfristen von bis zu neun Monaten an, weitere sechs Prozent konnten Vakanzen innerhalb des Senior Managements erst innerhalb eines Jahres neu besetzen. Bei der Suche nach einem neuen Geschäftsführer wirkt sich aus, dass für diese Position oft nur sehr wenige geeignete Kandidaten zur Verfügung stehen, die in der Regel außerdem durch lange Kündigungsfristen gebunden sind. Interims Geschäftsführer sorgen kurzfristig dafür, dass sich das Unternehmen in einer solchen Phase nicht zum steuerlosen Schiff entwickelt. Ein Interims Geschäftsführer stellt sicher, dass in der Führung des Unternehmens Kontinuität gegeben ist.

Passgenaue Kompetenzen

Wenn ein Interims Geschäftsführer ins Unternehmen kommt, bringt er neues Wissen und seine persönlichen Expertisen mit. Anders als Unternehmensberater führt er nicht nur Analysen durch, sondern bringt seine Problemlösungskompetenzen direkt und aktiv in die Unternehmensführung ein. Generell gilt: Firmen können in bestimmten Konstellationen durch eine Interims-Geschäftsführung von passgenauen Kompetenzen profitieren, die im Unternehmen selbst womöglich bisher nicht vorhanden sind. Beispiele dafür sind eine umfassende digitale Transformation von Unternehmen, Expansionen in neue Märkte und Geschäftsmodelle, aber auch Umstrukturierungen und Krisen.

Effizientes Krisenmanagement durch eine Interims Geschäftsführung

Eine Interims-Geschäftsführung kann in Krisenzeiten effektiver sein als die Unternehmensführung durch das interne Management.

teamarbeit-mit-interims-geschaeftsfuehrer

Interims Geschäftsführer agieren außerhalb der eingefahrenen Routinen eines Unternehmens. Zudem betrachtet er die Strategien und das operative Geschäft der Firma neutral und mit dem Blick von außen. Hierdurch sind sie in hohem Maße in der Lage, ausschließlich sachbezogene Entscheidungen zu treffen und Prozesse sowie die Unternehmensperformance insgesamt zu optimieren. Zudem sind Interims Geschäftsführer, die im Rahmen von Umstrukturierungen oder Krisen ins Unternehmen kommen, von deren Auswirkungen nicht unmittelbar betroffen. Sie sind unabhängig und neutral. Persönliche oder gruppenbezogene Motive spielen für ihre Entscheidungen keine Rolle.

Als ein Fazit:

Eine Interims Geschäftsführung ist eine unternehmensbezogene Dienstleistung, von denen Unternehmen in unterschiedlichen Situationen profitieren können. Geschäftsführer auf Zeit bringen spezifische Expertisen und Kompetenzen mit – Unternehmen definieren bereits im Vorfeld, welche Anforderungen sie an das Profil des temporären Geschäftsführers haben. Wesentliche Vorteile von Interims Geschäftsführern bestehen außerdem in ihrer kurzfristigen Verfügbarkeit sowie ihrer unabhängigen und neutralen Position im Unternehmen.

KONTAKTIEREN SIE UNS NOCH HEUTE!