Titelbild-Blog-Interim Manager-vs.-Unternehmensberater-vs.-interne Ressourcen

Interim Manager vs. Unternehmensberater vs. interne Ressourcen – eine Abwägung im Projekt Management

Modernes Ressourcenmanagement ist gerade im Zusammenhang mit Projekt Management sowohl eine Herausforderung als auch eine willkommene Gelegenheit für Führungsteams, die Personalstrukturen innerhalb des Unternehmens zu verändern.

Da der Wandel nun zum „business as usual“ geworden ist, befinden sich die meisten unserer Kunden entweder im Wachstums- oder im Veränderungsmodus und benötigen dringende Hilfe bei wichtigen strategischen Programmen.

Die sich wandelnde soziale Demografie, bahnbrechende Technologien und die Globalisierung erfordern alle eine progressive Führung, offen für neue Perspektiven auf langfristiger Basis. Aber wohin sollen Sie sich wenden, um den Input und das Fachwissen für wichtige Projekte zu erhalten?

Wir haben uns mit den drei wichtigsten Ressourcenoptionen befasst, die bei der Zusammenstellung eines Projektteams zur Förderung des Wandels zur Verfügung stehen (zusammen mit den potenziellen Vor- und Nachteilen):

Entscheidungdprozess Interim Manager

Interim Manager

Interim Management ist die „vorübergehende“ Bereitstellung einer Person mit Managementerfahrung für eine Organisation. Diese Personen werden als Interimsoder Transformationsmanager bezeichnet und sind in der Regel erfahrene Industrieexperten, die ihre Dienstleistungen als selbstständige Unternehmer anbieten.

Interim Manager haben sich bewusst für diese Art der Tätigkeit entschieden. Sie sind in der Regel versierte Manager / Fachexperten, die viele Jahre in einem oder mehreren Fachbereichen mit verschiedenen Aufgabengebieten Erfahrungen und Kenntnisse in unterschiedlichen Organisationen gesammelt haben. Dadurch haben sie ein tiefes Verständnis für die Anforderungen und viele Best Practice-Ansätze für die Projektarbeit.

 

 

Was spricht für oder gegen den Einsatz eines Interim Managers?

Vorteile 

  • Interim Manager sind ‚hands on‘! Sie beraten nicht nur , sondern sie implementieren auch bis das Ergebnis die erwartete Wirkung zeigt.
  • Sie sind in der Lage, Wissen in interne Teams zu transferieren, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter geschult werden und das Projekt ein Erfolg wird.
  • Die meisten Interims Manager können (sofern sie nicht im Mandat sind) innerhalb weniger Tage verfügbar sein. Sie werden in der Regel auf der Grundlage flexibler Verträge eingestellt, die die Möglichkeit bieten, Projektkapazitäten schnell nach oben und unten zu skalieren.
  • Als Kunde bestimmen Sie, wer in ihren Projekten zum Einsatz kommt. Dies wird oft aus einer Auswahlliste hervorgehen, die von einer Interim Management Beratung zur Verfügung gestellt wird. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie für das Projekt vollständig erfahrene Teams haben.
  • Interim Manager sind dafür bekannt, dass sie für das Ethos von Organisationen sensibel sind, aber sie sind auch Experten darin, Büropolitik zu vermeiden.
  • Interim Manager sind unparteiisch. Ein Interim Manager wird oft eingesetzt, um für das Unternehmen ohne persönliche Agenda die best mögliche Lösung zu erarbeiten.
  • Sie bringen maßgeschneiderte Modelle/ProjektmanagementRahmenwerke mit, die sie auf den jeweils individuellen Geschäftsanforderungen anpassen.
  • Zudem bieten Interim Manager kosteneffektive Lösungen und oft zu einem günstigeren Tagessatz im Vergleich zu klassischen Beratungsunternehmen.

 

Nachteile 

  • Wenn Sie ein Team von Interim Managern für ein Projekt zusammenstellen, kann es sein, dass Sie mehrere Rekrutierungsprozesse verwalten müssen.
  • Sie werden Interim Manager in einer für Unternehmensberater einzigartigen Weise einsetzen, und daher wird die kulturelle Anpassung der Schlüssel zum Erfolg sein.
  • Interimsmanager müssen auf eine für andere Mitarbeiter einzigartige Weise „gemanagt“ werden. Sie arbeiten unabhängig und werden letztendlich über ihre eigene Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingestellt.
  • Ein strukturiertes Briefing ist erforderlich, damit die wichtigsten Ergebnisse ihres Einsatzes festlegt werden können. Wurde der Interim Manager zum Beispiel als Berater eingestellt? Oder ist es ihr Ziel, eine Veränderung und Transformation zu implementieren und zu leiten?

Vorteile eines Unternehmensberaters

Unternehmensberater 

Der deutsche Unternehmensberatungsmarkt ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen und wird heute auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. Untersuchungen zufolge ist der Beratungssektor in Deutschland in den letzten drei Jahren wesentlich schneller gewachsen als die Wirtschaft.

Ist dies überraschend? Keineswegs, da die Mehrheit der ASX 100-Organisationen mit Unternehmensberatern zusammenarbeiten. Management Consultants konzentrieren sich in erster Linie auf die Verbesserung der organisatorischen Leistung, indem sie die bestehenden Herausforderungen analysieren und Pläne für Verbesserungen entwickeln.

In diesem Bereich gibt es große Akteure wie die globalen Strategiehäuser, die vier großen Organisationen für professionelle Dienstleistungen sowie eine wachsende Zahl von Boutique Organisationen, die spezielles Fachwissen anbieten können.

Was sind also die Vorteile der Einstellung von Unternehmensberatern? 

Vorteile

  • Unternehmensberatungen verfügen über umfangreiche Benchmarking.
  • Daten und einen Überblick über Ihre Branche.
  • Sie stellen in der Regel gut ausgebildete, hart arbeitende junge Fachleute ein.
  • Sie können IP, analytische Stärke und Fallstudien mit auf den Projekttisch bringen.
  • Der Endkunde hat Zugang zu den breiteren Ressourcen des Beratungsunternehmens.
  • Die Boutique-Firmen werden oft von unternehmerisch und kommerziell orientierten Führungskräften geführt.
  • Sie haben immer noch die endgültige Entscheidung über die Umsetzung und die Art und Weise, wie diese umgesetzt wird. 

Nachteile 

  • Vielen Analysten in einer Unternehmensberatung fehlt handfeste externe Industrieerfahrung und ihnen fehlt oftmals das Verständnis, was es braucht, um Theorie und Wissenschaft in die Praxis umzusetzen.
  • Ein wachsender Beratungsmarkt bedeutet, dass die Talentbindung zu einem wichtigen Thema für Beratungsfirmen geworden ist.
  • Beratungsfirmen werden oft dazu ermutigt, „zu landen und zu expandieren“ und andere Einnahmequellen zu verkaufen.
  • Da Berater in der Regel beratend oder vermittelnd tätig sind, kann es schwierig sein, Rechenschaft abzulegen.
  • Je nach Auftrag kann es sein, dass Sie nur beratend tätig sind, und die Berater sind möglicherweise nicht an der Umsetzung der vorgeschlagenen Lösungen beteiligt. 
  • Sie haben oft einen traditionellen Arbeitsstil.
  • Es kann sein, dass interne Mitarbeiter oder Interimsmanager für die Lieferung der Strategien und Konzepte verantwortlich sind.
  • Dies verursacht zusätzliche Kosten und Lücken, die innerhalb des Unternehmens abgedeckt werden müssen.
  • Beratern mangelt es oft an Kenntnissen über interne Verfahren. Dies kann zu Arbeitskonflikten führen, da ihre Arbeitsweise den Arbeitsablauf für Ihre regulären Mitarbeiter beeinträchtigen kann.
  • Berater sind in eine Doppelbeziehung eingebunden und arbeiten für Ihren Arbeitgeber, nicht für den Endkunden. Dies kann manchmal zu Interessenkonflikten führen, wenn es darum geht, was für den Endkunden richtig ist.

Interne Lösung, die richtige Entscheidung?

Interne Ressourcen 

Wenn Unternehmen ein neues Projekt innerhalb der Organisation starten, suchen sie oft intern nach starken Leistungsträgern, um geschäftskritische Veränderungsprojekte durchzuführen. Es kommt selten vor, dass bedeutende Veränderungsprojekte vollständig von einem internen Team durchgeführt werden. Nichtsdestotrotz ist es ebenso wichtig, dass interne Teammitglieder in diese Art von Initiativen einbezogen werden. Dadurch wird verhindert, dass das Programm nach dem Weggang der spezialisierten Veränderungsexperten an Schwung verliert. 

Auf den ersten Blick ist ein interner Berater genau wie ein externer Berater. Sie werden auf das Projekt angesetzt, um organisatorische Herausforderungen zu lösen und die Leistung einer Organisation zu verbessern. 

Was sind also die Vorteile des Einsatzes interner Ressourcen? 

Vorteile

  • Interne Berater verstehen die Organisationskultur.
  • Sie haben bestehende Stakeholder
  • Beziehungen und wahrscheinlich Glaubwürdigkeit innerhalb der Organisation.
  • Sie können das Veränderungsprojekt im Kontext der gesamten Organisation verstehen.
  • Sie haben ein persönliches Interesse am Erfolg des Projekts.
  • Kostensenkung
  • die Mitarbeiter sind bereits auf der Gehaltsliste und die Kosten sind bereits abgerechnet.
  • Sie können auch nach der Umsetzung weiterhin eine Schlüsselrolle spielen.
  • Individuen mit neuen Möglichkeiten zu versorgen, kann bei der Bindung von Mitarbeitern unterstützen. 

Nachteile 

  • Diese Personen werden aus Rollen versetzt, in denen sie wahrscheinlich gute / wichtige / erfolgreiche Arbeit leisten werden. Dadurch entsteht eine neue Lücke innerhalb der Organisation und eine weitere Herausforderung bei der Einstellung.
  • Sie sind sind möglicherweise keine spezialisierten Experten.
  • Sie werden von der Politik in dem, was sie tun oder nicht tun oder sagen können, zurückgehalten. Wohingegen ein Interims-/Berater objektiv arbeiten wird
  • unter Missachtung der Büropolitik.
  • Wenn sie in ihrer täglichen Arbeit großartig sind, bedeutet das nicht automatisch, dass sie in einem Veränderungs- und Transformationsprojekt starke Ergebnisse erzielen werden.
  • Sie verfügen vielleicht nicht immer über „externe“ Erfahrung.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass sie dieses Werk nicht vorher geliefert haben.
  • Viele Menschen erfüllen eine beratende Funktion entweder in Vollzeit oder in Teilzeit. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass sich ein interner Berater auf zusätzliche Bereiche des Unternehmens konzentriert.
  • Würden Sie also für Ihr nächstes Veränderungs- und Transformationsprojekt einen Interimsmanager, Managementberater oder eine interne Ressource einstellen? 

Jede der drei Optionen, die wir untersucht haben, hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Als Unternehmensleiter müssen Sie sorgfältig über die Art des Veränderungsprojekts, das Sie in Angriff nehmen, sowie über das Budget und die verfügbaren Ressourcen nachdenken. Sie können eine Mischung aus allen drei Optionen wählen oder eine Präferenz haben, aber was auch immer es ist, Sie müssen diese Entscheidung sorgfältig abwägen. 

 

Wir sind für Sie da!

Wenn Sie weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder kommentieren Sie unten diesen Beitrag.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *